West Belfast

Heute steht nun West Belfast auf dem Programm und somit ein intensiverer Blick auf die “Troubles” und das spezifisch nordirische Problem. Ich versuche, einigermaßen neutral und sachlich zu bleiben. Was mir aber ebenso schwerfällt wie der Versuch, mich kurz zu fassen. Das wird nicht klappen. Es ist ein emotionales Thema.

West Belfast war neben Derry der Brennpunkt während des Bürgerkrieges. “West Belfast” weiterlesen

Von Bangor nach Holywood

Mit dieser Tour ist dann auch meine Wandersaison 2019 offiziell eröffnet. Von Bangor aus führt ein schöner Wanderweg immer an der südlichen Küste des Belfast Lough entlang nach Westen. Der Coastal Path ist sehr gut ausgebaut, perfekt ausgeschildert und führt bis auf ganz wenige Abschnitte stets direkt am Ufer entlang, so daß man das Meer immer in Sichtweite hat.

Vor allem anfangs, zwischen Bangor und Crawfordsburn, ist die Küstenlandschaft “Von Bangor nach Holywood” weiterlesen

Bangor

Bangor ist ein Küstenstädtchen östlich von Belfast. Es liegt etwa dort, wo der Belfast Lough, der Ästuar des Lagan River, in den Nordkanal übergeht, einen Ausläufer der Irischen See.

Laut Wikipedia hat Bangor übrigens überraschende 60.000 Einwohner, was man der Stadt gar nicht ansieht; sie hat ein sehr überschaubares Zentrum und wirkt deutlich kleiner.

Um die Mitte des 6. Jahrhunderts wurde hier Bangor Abbey gegründet. Aus diesem Kloster kamen viele der Mönche, die in Europa missionierten, etwa die Heiligen Columban und Gallus sowie eventuell auch der im Saarland weltberühmte ? Wendalinus (St. Wendel). Das Kloster bestand bis zum Beginn der englischen Herrschaft über Irland; heute hat sich nichts erhalten.

Bangor hat einen kleinen Fischereihafen und einen größeren Freizeithafen. 

Am Ufer, und sowas fällt mir natürlich sofort auf, steht das Rabbit Rooms, ein Restaurant. Das ist auf jeden Fall sehr löblich, Reise- und andere Hasen nicht auf der Straße sitzen zu lassen.