Préavis – Vorankündigung

“Land of heart’s desire,
Where beauty has no ebb, decay no flood,
But joy is wisdom, time an endless song.”

(William Butler Yeats)

Das Land ist natürlich Irland, ein Land, das ich schon (etwas) kenne und schon sehr lange sehr mag. Ich war schon Irland-Fan, als Ray Houghton bei der EM 1988 den 1:0-Siegtreffer gegen England erzielte. 🇮🇪👍

An giorria taistil: So heißt der Reisehase dort – oder so ähnlich… vielleicht… Das Irische ist die einzige Sprache, die mich zwar interessiert, an die ich mich aber bisher nicht herangetraut habe. Was ich vom Irischen bzgl. Ausspracheregeln (Palatalisierung oder Lenition oder Nasalierung…) oder an grammatikalischen Besonderheiten  erfahren habe (die unterschiedlichen Verbaspekte, die ich im Russischen schon nie richtig kapiert habe, gibt’s hier wohl auch), klingt nicht so, als könne man sich mal eben schnell ein paar Grundlagen aneignen. “Giorria” jedenfalls heißt Hase. Und die bevölkern natürlich auch eines der bedeutendsten Kunstwerke, die die Insel hervorgebracht hat: Das Book of Kells. Wenn auch bisweilen recht rätselhaft.

Details zum Reiseprogramm für die kommenden sechs Tage folgen demnächst. Aber zunächst lasse ich jetzt mal die Lufthansa ihren Job machen.

2 Kommentare zu „Préavis – Vorankündigung

  1. Juhu Carsten 🙂

    Hehe – die 2 ängstlichen Hasen sind ja witzig – die wollen ja gar nicht kämpfen 😉

    Eine gute Reise wünsche ich dir mit vielen interessanten Eindrücken und lebendigen Begegnungen!

    Bis bald,
    Julia

    1. Ja, Hasen kämpfen nicht gern. Das sind ja eher Fluchttiere… 😉 Andererseits reiten Hasen ja auch eher selten auf bärtigen Männern, die in Schneckenhäusern stecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*