Bad Hofgastein

In Bad Hofgastein, dem Hauptort des Gasteinertals, war ich vor ein paar Jahren schon mal für ein paar Tage im Hotel. Heute wird es nur ein Kurzbesuch.

Die Kurstadt liegt ungefähr in der Mitte des Gasteinertals, das nach Süden vom Salzachtal abzweigt. Am Taleingang liegt Dorfgastein, weiter talaufwärts das noch etwas mondänere Badgastein. Durch den Tauerntunnel fahren hier die Züge hinüber nach Kärnten und kommen in Mallnitz heraus. Ich hatte das im Mölltal schon erwähnt.

Auch durch dieses Tal fließt natürlich ein Fluß: Die Gasteiner Ache.

Wie im Nachbartal (Rauris) wurden auch hier Gold und andere Edelmetalle abgebaut. Das begann schon in der Antike und mehrte später den Reichtum der Besitzer des Tals, der Salzburger Bischöfe. An das Bergbauzeitalter erinnern noch diverse Gewerkenhäuser im Ort und Hammer und Schlägel im Gemeindewappen. Ein Kurort ist Hofgastein seit 1830. Da wurde eine Leitung verlegt, die das Quellwasser aus Badgastein hierher brachte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*