Treffling und das Liesertal

Heute ist wieder ein Transfertag: Aus dem östlichen Kärnten geht es nach Westen bis Spittal/Drau, dann über den Katschbergpaß in den Lungau und über den Radstädter Tauernpaß weiter in den Pongau.

Diese Route ist eine alte und wichtige Nord-Süd-Verbindung. Die Paßstraße, die ich heute fahre, verläuft parallel zur Tauernautobahn. Startpunkt auf der Südseite ist Treffling, ein kleiner Ort oberhalb von Seeboden am Millstätter See.

Hier steht die Burg Sommeregg und bietet eine schöne Sicht in Richtung Millstätter See, der sogar ein wenig zu sehen ist.

In der Burg gibt es ein Foltermuseum. Darauf verzichte ich aber; ich habe Bedenken, daß sie da Bilder von Karl Lauterbach zur Musik von DJ Ötzi zeigen. Lieber schon mal vorausschauen: In die andere Richtung sieht man, wo es hingeht:

Da oben liegt schon ganz schön viel Schnee… Ich habe noch Sommerreifen drauf – natürlich; es ist ja erst Anfang Oktober. Wir behalten die Info aber mal im Hinterkopf. Auch Richtung Süden sind die Bergspitzen schon etwas weiß.

Die Katschbergstraße führt an der Lieser entlang nach Norden.

Nach ein paar Kilometern folgt Gmünd in Kärnten. Dafür gibt’s aber einen eigenen Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*