Gmünd in Kärnten

Gmünd liegt, daher der Name, an Zusammenfluß von Lieser und Malta.

Die Stadt hat, wie man sieht, noch Teile ihrer Stadtmauern und ist kompakt auf beiden Seiten des langen Hauptplatzes angelegt, der die Mittelachse bildet und vom Oberen Tor bis zum Unteren Tor reicht.

Über der Stadt thront die Burg Gmünd, lange Zeit im Besitz der Salzburger Bischöfe, ein paar Jahre lang aber auch von ungarischen Truppen besetzt, deren hauptsächliche Beschäftigung es war, von Gmünd aus die Umgebung zu plündern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*