Ö-10

Die jährliche Österreich-Tour mußte der Reisehase auch dieses Jahr vom traditionellen Termin im April/Mai auf Anfang Oktober verlegen, aus den bekannten Gründen. Das Thema der 10. Ö-Tour lautet: Die Hohen Tauern.

Die Anfahrt über Nürnberg (A6/A9), nicht über Stuttgart, erweist sich beim Abhören des Verkehrsfunks sehr schnell als gute Wahl. Ein erster Zwischenhalt sollte Bayrischzell in den bayerischen Alpen werden, aber da kosten selbst abgelegene Waldparkplätze noch Parkgebühten. Die Plätze sind konsequenterweise komplett leer, und das ändere ich auch nicht. Bayrischzell wird ebenso konsequenterweise auch nicht im Oberbayern-Band der Reisehasen-Alben enthalten sein. Die Rast mache ich dann später, auf der österreichischen Seite der Grenze, wo man kein Tagesparkticket für 5 Euro ziehen muß, auch wenn man nur eine Stunde bleiben möchte. Dafür bekommt man diese Aussicht geboten.

Das ist der Blick vom Paß Thurn in das obere Salzachtal, in Richtung Krimml und zum Gerlospaß, der hinüber ins Zillertal führt Aber der Reisehase will heute in eine andere Richtung.

In Mittersill am Fuß von Paß Thurn steht das Nationalparkzentrum Hohe Tauern.

Sann geht’s über die Felbertauernstraße nach Süden. Der Felbertauerntunnel führt unter dem Alpenhauptkamm hindurch und hinüber nach Osttirol. Hier das Südportal des Tunnels.

Von dort geht’s lange bergab bis nach Lienz.

Dann nochmal kurz über den Berg, vorbei an einem weiteren Nationalpark-Portal…

…et voilà: Bienvenue à Winklern.

Ich war ja nun schon häufiger hier, zuletzt 2018 zum Abschluß der Tirol-Tour (Ö-7), aber das Hotel Tauernstern ist einfach immer wieder eine Reise wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*