Neunburg vorm Wald

Neunburg liegt, wie der Name schon ahnen läßt, am Rand des Waldes, und zwar des Oberpfälzer Waldes. 

Die Senke zwischen Cham und Furth trennt nämlich offiziell den Oberpfälzer Wald vom Bayerischen Wald, und Neunburg liegt nördlich der Senke (wie auch Waldmünchen). Die Landschaft ändert sich aber nicht schlagartig, sondern es gibt einen fließenden Übergang von gebirgig zu eher hügelig, und die dichten Wälder weichen immer mehr Feldern und Wiesen, wie hier am Eixendorfer See.

Die Altstadt von Neunburg, mit Kirche, Schloß und Wehrmauern, liegt auf einem Granitfelsen über dem Tal der Schwarzach (die oben im ersten Bild zu sehen ist).

Das Rathaus steht am Rand der Altstadt. Unter der Tordurchfahrt verläuft übrigens, im 90-Grad-Winkel dazu, eine weitere Durchfahrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*