Teufelsmoor

Zwischen Bremen und Bremervörde erstreckt sich das Teufelsmoor. Worpswede liegt mittendrin, weshalb die Sumpflandschaft natürlich ein beliebtes Bildmotiv für die dortige Künstlerkolonie war. Und heute kommt der Reisehase.

Am Ufer der Hamme steht ein Aussichtsturm, der zwar nicht immens hoch ist, aber trotzdem eine sehr schöne Sicht über die Moorlandschaft bietet.

Teile des Moores wurden künstlich entwässert und auch für Torfabbau genutzt. Daher gibt es auch viele Wiesen und Weiden.

Mittendurch fließt gemächlich die Hamme. Sie fließt weiter in Richtung Bremen und trifft dort auf die Wümme. Dann gilt: Hamme + Wümme = Lesum (und nicht etwa Hümme oder Wamme. Wumme wäre auch nett…). Die Lesum wiederum ist bloß zehn Kilometer lang und mündet in Bremen in die Weser. Eigentlich hätte die deutlich längere Wümme für das kurze Stück also auch einfach ihren Namen behalten können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*