Klopeiner See

Südlich der Drau liegt der Klopeiner See, der mit nur einem Quadratkilometer Fläche nicht zu den großen Kärntner Seen zählt, aber dank hoher Wassertemperaturen ein beliebter Badesee ist. Allerdings eher nicht beim heutigen Dauerregen.

Da ist hier nichts los, auch nicht auf der schön angelegten Seepromenade. Es ist ja außerdem auch schon Anfang Oktober.

Hier am Klopeiner See war ich schon mal: Und zwar im Sommer 1978. Auch wenn das also schon eine gewisse Zeit her isr, weiß ich unser damaliges Hotel noch und habe es auch wiedergefunden. Es hieß damals noch Hotel Alice; heute hat es einen anderen Namen.

Die Gemeinde hier heißt St. Kanzian, ein kleiner Ort mit hübscher Pfarrkirche auf einem Hügel, aber ansonsten ohne echten Ortskern.

Klopein hingegen ist ein reiner Ferienort, der eigentlich fast ausschließlich aus touristischen Einrichtungen besteht. Das sieht man auch am kleinen Ortszentrum.

Anno 78 sah das bestimmt noch anders aus. Ob es das “Rondo” damals schon gab, weiß ich nicht. Dort hat mal ein gewisser Gerhard Friedle Platten aufgelegt.

Bekannt ist er heute als DJ Ötzi. Was, vorsichtig formuliert, nicht unbedingt meine Lieblingsmusik ist. Wobei, noch vorsichtiger formuliert, der Begriff “Musik” vielleicht gar nicht zutreffend ist. Nun ja, lieber zurück zum See.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*