Wolfenbüttel

Um es gleich vorwegzunehmen: An Fachwerkhäusern herrscht in Wolfenbüttel kein Mangel.

Zuerst wollte ich ja schreiben: “An Fachwerkhäusern führt in Wolfenbüttel kein Weg vorbei”, aber das stimmt natürlich nicht. Beinahe alle Wege in Wolfenbüttels Zentrum führen nämlich an Fachwerkhäusern vorbei.

In Wolfenbüttel begegnen wir auch Herrn Lessing wieder; der Reisehase war ja erst vor kurzem in seiner Geburtsstadt Kamenz. Lessing war als Bibliothekar an der Herzog-August-Bibliothek, im 18. Jahrhundert eine der bedeutendsten Bibliotheken Europas und noch heute eine wichtige wissenschaftliche Einrichtung im Bereich der Kulturwissenschaften.

Direkt vis-à-vis steht das Schloß, in dem die Fürsten von Braunschweig-Wolfenbüttel residierten.

Ansonsten hatte Wolfenbüttel das Glück, das Halberstadt versagt blieb: Die Stadt wurde im Zweiten Weltkrieg verschont und kann daher heute die volle Pracht an Fachwerkhäusern präsentieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*