Spremberg

Spremberg war eine Nebenresidenz der Herzöge von Sachsen-Merseburg, aus etwas kryptischen Gründen, weil das ja nicht gerade nebenan liegt. Entstanden war die Stadt im 13. Jahrhundert auf einer Spreeinsel an einem Flußübergang.

Heute ist es eine Kleinstadt mit hübschem Zentrum.

Die herzogluche Residenz aus dem 17. Jahrhundert steht an der Stelle der alten Burg, die den Spree-Übergang schützte. Heute ist hier das Niederlausitzer Heidemuseum.

Spremberg ist aber nicht nur beschauliches Kleinstadt-Idyll. Den anderen Teil gibt’s jetzt in einem eigenen Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*