Neuzelle

Ein Zisterzienserkloster gibt es hier im Odertal auch. Und, o Wunder, die Anlage hat sogar die Zeiten überstanden.

Die barocke Klosterkirche stammt aus dem frühen 18. Jahrhundert. Die Niederlausitz (da befinden wir uns nämlich) gehörte damals zu Sachsen, und die Klöster durften hier weiterbestehen. Erst als die Niederlausitz nach dem Wiener Kongreß an Preußen fiel, wurden die Klöster aufgelöst.

In den Kloster- und Wirtschaftsgebäuden sind ein Museum und ein Privatgymnasium untergebracht.

Blick in den Barockgarten mit der Orangerie:

Ebenfalls in Neuzelle angesiedelt: Die Brauerei.

Das sehr feine Schwarzbier aus der Klosterbrauerei genieße ich derzeit jeden Abend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*