Bergisel

Am Bergisel fanden 1809 gleich vier entscheidende Schlachten der Tiroler Befreiungskriege statt. Daher steht hier auch das Denkmal des Tiroler Freiheitshelden Andreas Hofer (der kurz nach der letzten Schlacht verhaftet und in Mantua (siehe Hasenblog vom letzten November) hingerichtet wurde.

Zum Museumskomplex auf dem Bergisel gehört das Kaiserschützenmuseum mit Andreas-Hofer-Galerie:

Und das Tirol-Panorama, ein riesiges Panoramabild von 1896 in einem modernen Neubau:

Am Bergisel stehen auch die Innsbrucker Sprungschanzen, 1964 und 1976 Austragungsort der Olympischen Spiele und jedes Jahr drittes Springen der Vierschanzentournee.

Die Schanze wurde vor einigen Jahren neu gebaut; den Entwurf lieferte Stararchitektin Zaha Hadid (deren  Museumsbau in Wolfsburg mich nicht überzeugt hat). Und auch die neue Schanze in Garmisch finde ich im direkten Vergleich deutlich gelungener (und da ist das Gelände auch noch frei zugänglich; hier am Berg Isel wären 9,50€ Eintritt fällig…).

Schön ist aber der (von den Skisprung-Übertragungen bekannte) Blick vom Berg Isel auf die sich im Inntal ausstreckende Stadt.

Im Vordergrund sieht man übrigens das am Fuß des Bergisel liegende Stift Wilten, ein 1138 gegründetes Prämonstratenserkloster. Direkt daneben steht die große Pfarrkirche Wilten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*