Stade

Von Buxtehude aus sind’s nur 20 Bahnminuten bis Stade (allerdings nur hin – zurück waren’s dank einer Betriebsstörung dann 60). Die Stadt kommt ohne Hase und Igel aus und hat dann auch noch das Pech, für ein inzwischen abgewickeltes und rückgebautes Kernkraftwerk bekannt zu sein. Unfair wäre es, die Stadt darauf zu reduzieren, denn die von den Flußarmen der schiffbar gemachten Schwinge umgebene Altstadt ist richtig hübsch.

Stade ist eine alte Hansestadt, was man an den alten Kontoren, den innerstädtischen Häfen, Straßennamen wie Salzstraße und überhaupt einer gewissen Ähnlichkeit mit Lüneburg erkennen kann. Und auch die kulinarische Komponente ist präsent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*