Gravenhorst

Nicht weit von Bevergern, in der Gemeinde Hörstel, liegt Gravenhorst, ein ehemaliges Zisterzienserkloster. Hier stehen noch Teile der Anlage, vor allem die gotische Kirche.

Im Abendlicht kommt die Anlage besonders schön zur Geltung. Ebenfalls auf dem Gelände steht die Klostermühle, die immer noch funktionsfähig ist.

Gravenhurst mit -u- übrigens, diese Abschweifung sei erlaubt, war eine englische Band aus Bristol, die hier im Helene-Fischer-Land leider kaum jemand kennen dürfte. Was ich sehr schade finde, denn Gravenhurst machten (bis der Sänger und Komponist Nick Talbot mit Mitte 30 starb) sehr traurige, aber sehr schöne Musik. Hörtip: “Animals” (und auf die Lyrics achten!).

2 Kommentare zu „Gravenhorst

  1. Von wegen Helene-Fischer-Land. Hier gibt es auch Andrea Berg, Vanessa Mai, Michelle und viele mehr. Also Vorsicht mit solchen unqualifizierten Aussagen 😉
    Und Gravenhurst? Na ja, ganz nett, aber auch nicht schlimm, dass es die Musik nicht rüber geschafft hat 🙂

    1. Stimmt, die gibt’s auch. Und Mark Forster. Und Roland Kaiser kriegt gleich den ganzen Samstagabend in der ARD. 😉 Aber hätte Gravenhurst in Deutschland Erfolg, würde das ja meine ganzen fundierten Vorurteile torpedieren.
      Und ja, zugegeben, Iron Maiden isses nich. 😉 Aber ich find’s klasse. Keep on rockin’.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*