Munster

Vielleicht wecke ich jetzt bei dem einen oder anderen Leser unangenehme Erinnerungen: Munster ist nämlich einer der größten Bundeswehr-Standorte in Deutschland.

Mich hat es in meiner Bundeswehr-Zeit nicht hierher verschlagen; als Saarländer wurde man in der Regel im Saarland eingesetzt. Vielleicht, um schneller eine funktionsfähige Armee zu haben, wenn es denn mit der saarländischen Unabhängigkeit doch noch geklappt hätte. 😉

Munster ist natürlich erst nach dem Krieg zur heutigen Größe von etwa 15.000 Einwohnern angewachsen. Das sieht man am modernen Stadtzentrum um das Rathaus (Bild oben).

Dort ist auch der große Stadtpark mit ebenfalls großem Teich angelegt.

Es gibt auch einige Brunnen und Skulpturen, zum Beispiel den Pferdebrunnen.

Und eine Herde Heidschnucken.

Aber Munster ist nicht erst in der Nachkriegszeit entstanden, sondern besitzt auch alte Bausubstanz wie den Ollershof.

Um zur Abwechslung mal wieder ein Fachwerkbild zu posten… 😁 Oder die Urbanikirche.

Mit Skulpturenschmuck an den Außenwänden des Langhauses.

Guck nicht so böse! Ich fand die Stadt eigentlich ganz hübsch, mit viel Grün und viel Wasser im Zentrum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*