Friedrichshafen (2)

Nachdem beide Museen ja geschlossen sind, bleibt sehr viel Zeit für einen ausführlichen Stadtrundgang.

Und nachdem ich inzwischen schon längst wieder zurück bin und die Bilder aus Friedrichshafen zumindest grob sortiert und gesichtet habe, kann ich ja auch mal die Photos der richtigen Kamera nutzen statt hier immer nur die Handy-Bilder hochzuladen.

Friedrichshafen ist eine sehr junge Stadt: Sie wurde erst 1811 vom württembergischen König als Hafenstadt des Königreichs gegründet. Die Stadt entstand aber nicht auf der grünen Wiese, sondern an der Stelle der alten Reichsstadt Buchhorn und des wichtigen Benediktinerklosters Hofen. Dessen Klosterkirche steht noch, direkt am Ufer des Bodensees.

Am See entlang geht es dann in Richtung Stadtzentrum, vorbei am Denkmal für den Grafen Zeppelin.

Sowie vorbei an weiteren interessanten Skulpturen.

Und jetzt werd’ ich erstmal ein paar Möwen vom Geländer schubsen. 😃

Dann geht’s weiter in die Innenstadt, wo alte und neue Architektur nahe beieinander stehen.

Das größte Stadtfest ist übrigens das Seehasenfest, das eröffnet wird, indem der Seehase in den Hafen einfährt. Bilder früher Austragungen dieses Festes sehen höchst interessant aus.

Außerdem finden sich die Seehasen in verschiedenen Brunnen der Stadt.

Die Stadt ist also nicht nur sehr schön gelegen, sondern auch mit ausreichend viel Hasen ausgestattet. Mancher findet aber andere Städte schöner.

Herrje. Als. Schöner ALS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*