Burg Hohenzollern

“Vom Fels zum Meer”. Das Motto des Hausordens der Hohenzollern steht auch über dem Eingangsportal der Burg Hohenzollern. Die sieht man schon von weitem, egal, aus welcher Richtung man sich nähert.

Als Stammburg des preußischen Königshauses wurde sie im 19. Jahrhundert, als man sich im fernen Berlin an seine Wurzeln erinnerte, komplett neu gebaut, mit viel Neogotik und nach Plänen des damaligen Star-Architekten Friedrich August Stüler.

Die Burg thront auf dem 855m hohen Berg Hohenzollern, einem Vorberg der Schwäbischen Alb. Vom Wanderparkplatz im Tal führt ein Weg hinauf zur Burg. Aussicht hat man aber unterwegs, weil der Weg fast nur durch den Wald führt, nur an einzelnen Stellen.

Ich war schon mal oben in der Burg, damals bei Superwetter, und habe ein, zwei, … naja ok … viele Photos gemacht. Heute spare ich mir daher den Eintritt (12 Euro) und gucke nur von außen. Zum Beispiel das Adlertor.

Allerdings ist der Blickwinkel von außen etwas ungünstig, weil man halt gar nicht auf Höhe des Burghofes hinaufkommt.

Sollte man für Portrait-Photos so möglichst nicht machen. Aber für einen Eindruck von der Größe der Anlage reicht’s.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*