Im Tal der Loue

Mouthier-Haute-Pierre, wo ich nun für vier Tage im Hotel bin, liegt im Tal der Loue. Das hier ist die Aussicht vom Balkon.

Allerdings war das gestern. Heute regnet es.

Der Fluß entspringt nur wenig östlich (zur Quelle geht’s morgen) und bildet sofort recht tiefe Schluchten, die Gorges de Nouailles, an deren Rand man hoch oben über dem Fluß bereits 1845 eine Straße in die Felsen zauberte.

An den Straßenbau in der Regierungszeit von “Bürgerkönig” Louis Philippe erinnert eine Tafel.

Etwas flußabwärts liegt Lods, ebenfalls als “Un des plus beaux villages de France” klassifiziert.

Noch weiter flußabwärts und ebenfalls direkt am Ufer der Loue steht das Schloß von Cléron.

Hier ist die Loue dann schon deutlich gezähmt; in Quingey ist sie zusätzlich durch ein langes Wehr aufgestaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*