Gemeindealpe

Wandertag!

Von Mitterbach geht es zum Erlaufsee und dann über den Lindenhof und den Erlaufursprung zum Gipfel der Gemeindealpe und wieder zurück nach Mitterbach.

Es ist, was das Wandern angeht, die Königsetappe dieser Tour. Rahmendaten: 22,16 km in 4:22,54 h. Etwa 950 Höhenmeter.

Startpunkt ist Mitterbach.

Von hier geht es entlang der Strecke der Mariazeller Bahn durch Wiesen und Wälder.

Und das Ziel, die Gemeindealpe, zeigt sich auch schon.

Nach etwa vier Kilometern ist man am Erlaufsee angekommen, an dessen Südufer ich am Vorabend schon war (Bild 1):

Am Nordufer entlang geht’s zum Lindenhof.

Bis hierher ist die Strecke noch weitgehend flach, aber jetzt geht’s aufwärts! Und zwar kräftig: Der Erlaufsee liegt bei 828m Höhe, die Gemeindealpe bei 1626m.

Kurze Rast am Erlaufursprung: Der Fluß entspringt hier in einer Karstquelle, die zeitweise trocken fällt. Quelle ohne Wasser:

Auf dem Weg in Richtung Gipfel geht es auch noch an Resten des vergangenen Winters vorbei:

Auf dem Höhenrücken angekommen, bieten sich Ausblicke in die umliegende Bergwelt.

Vor allem das Massiv des Ötscher ragt heraus; mit 1893m Höhe ist der Gebirgszug eine der höchsten Erhebungen hier in den östlichen Alpen.

Rast vor dem letzten Anstieg:

Vom Gipfel der Gemeindealpe hat man einen schönen Rundblick, auch hinunter zum Erlaufsee und auf Mariazell unten im Tal.

Und nachdem die dunklen Gewitterwolken immer näher kamen und das Donnergrollen immer lauter wurde, bin ich den Abstieg von der Gemeindealpe etwas schneller heruntergehüpft.

So mit gemütlichen 6,5 bis 7 km/h. Und das Schwarze Kaninchen soll mich holen, wenn ich lüge: Ich war noch keine zehn Minuten am Auto an der Alten Gerberei in Mitterbach, als die ersten Regentropfen fielen. Alles richtig gemacht, Reisehase!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*