Forchtenstein und Mattersburg

Die Burg Forchtenstein steht am Rand des Rosaliengebirges hoch über dem Wulkatal und der pannonischen Tiefebene.

Sie ist im Zustand der Barockzeit erhalten und noch immer im Privatbesitz der Fürsten Esterházy.

Die Kleinstadt Mattersburg unten in der Ebene hat hingegen kaum alte Bausubstanz, gerade mal die Pfarrkirche.

Das Zentrum der Bezirkshauptstadt, die bis 1920 noch zu Ungarn gehörte und Nagymarton hieß, ist eher modern und größtenteils in den 60er bis 80er Jahren entstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*