Von Eschenau zum Kaiserkogel

Wandertag!

Von Eschenau, einem kleinen Dorf in den Bergen zwischen dem Traisen- und dem Pielachtal, geht es hinauf zur Kaiserkogel-Hütte.

Die harten Fakten: 9,57 km in 1:49 h. 319 hm. Sagt jedenfalls die (manchmal leider recht seltsam messende) Tracking-App. Keine übermäßig lange Tour also, aber eine schöne.

Sonst folge ich ja gerne mal einem Hasenzeichen, wenn ein Wanderweg so gekennzeichnet ist. Hier ist es kein Hase, aber der Mostbirne kann man ja auch folgen. Wir sind also übrigens im Mostviertel.

Der Aufstieg von Eschenau führt durch Wiesen und Weiden, mit immer wieder schönen Aussichten.

Wobei man unter einer schönen Aussicht ja auch was ganz anderes verstehen kann. Je nach Perspektive.

Nach einer Rast auf der Kaiserkogel-Hütte geht es dann durchs Sonnleiten-Tal zurück.

Beim Abstieg: Gespräch mit Herrn Amberger, der gerade im Aufstieg zur Hütte ist. Er ruht sich kurz aus, ist aber topfit und war letztes Jahr z.B. im Ötztal wandern, mit Hüttenübernachtung. Und das mit 87 Jahren. Respekt! Und alles Gute für die weiteren Bergwanderungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*