Thionville

Thionville an der Mosel zwischen Metz und Luxemburg hat etwa 40.000 Einwohner und zählt aufgrund der Tatsache, daß es Mittelpunkt einer Region der Schwerindustrie war, nicht unbedingt zu den beliebtesten touristischen Zielen in Frankreich.

Dabei hat die Stadt eine reiche Geschichte, die schon im 8. Jahrhundert als “Theodonis Villa” beginnt und wo sich schon früh die Herrscher des römischen Reiches aufhielten: Hier verfaßte Karl der Große im Jahr 805 sein politisches Testament. Lothar I., römischer Kaiser von 823 bis 855, König von Italien und Regent des Mittelreiches Lotharii Regnum (das spätere Lothringen) und Gründer der Abtei Prüm heiratete hier im Jahr 821 Irmingard von Tours. Aus dieser Epoche ist nichts erhalten; heute prägen die Bauten anderer Zeiten die Stadt: Von den langen Jahren als französische Grenzfestung zeugen noch Bauten wie der Rundturm Tour aux Puces (im Bild oben rechts zu sehen) und die Pont-Écluse über einen Nebenarm der Mosel.

Mit der Industrialisierung wurde Thionville zum Zentrum der Schwerindustrie und des Eisenerz-Abbaus hier im nördlichen Lothringen, wovon zahlreiche Hochhausbauten der Nachkriegsjahre zeugen, die das Stadtbild in der Tat nicht unbedingt verschönern. Und seit dem Niedergang der Schwerindustrie hat die Stadt mit den gleichen Problemen zu kämpfen wie die Städte im Ruhrgebiet. Dennoch bietet das Zentrum zahlreiche historische Bauwerke, wie z.B. das im ehemaligen Klarissenkloster untergebrachte Rathaus…

…oder der im 14. Jahrhundert errichtete Beffroi.

Heute, am Tag des Finals der WM 2018, präsentiert sich die Innenstadt Thionvilles besonders farbenfroh: Auf dem Plätzen im Zentrum sammeln sich rechtzeitig vor dem WM-Finale die Leute, um die Équipe tricolore auf ihrem Weg zum Weltmeistertitel zu begleiten.

Nach dem Finale steigt hier (und auf den Straßen um das Zentrum herum) die große Meisterfeier, denn…

ON EST CHAMPION DU MONDE!! MERCI LES BLEUS!!

Fier d’être bleu: Le Lapin Champion du Monde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*