Schloß Favorite

Auf dem Rückweg von Kehl hatte ich die Auswahl zwischen einem Aufenthalt im traditionellen Stau auf der A5, der an diesem Sonntagnachmittag durch die Kombination aus Dauerbaustelle, Ferienzeit und Sommerwetter zu ungeahnter Größe angewachsen ist, oder einer weiteren Besichtigung mit einem schönen Eis (Zitrone, Himbeere) in einem schönen Schloßpark. Ich habe mich dann nach sehr kurzem Nachdenken für Letzteres entschieden:

Am Ortsrand von Kuppenheim steht in einem schönen Landschaftspark das Schloß Favorite. Das barocke Lustschloß der Markgrafen von Baden-Baden – das eigentliche Residenzschloß lag (und steht noch heute) etwas westlich in Rastatt – entstand 1710-30 für die Markgräfin Sibylla Augusta von Baden.

Hübsch ist insbesondere die Südwestfassade (siehe oben), vor allem, wenn man am Nachmittag kommt und die Sonne direkt draufscheint. Die heutige Rasenfläche in der Mitte zwischen den zwei Kolonnaden (Orangerien) war zur Zeiten der Markgräfin noch ein Wasserbassin. Auch die rückseitige Nordfassade mit der doppelläufigen Freitreppe kann sich sehen lassen, läßt sich aber am Nachmittag nicht ganz so gut ablichten, weil die Sonne dann halt ungünstig steht. Aber so geht’s.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*