Lavant

Oh, da ist ja noch ein Beitrag im Entwurfsstadium hängengeblieben.  Datum: Montag, 14.05.

Zum Abschluß nochmal eine Wanderung. Eine kleine allerdings; ohne Tracking. Es geht hinauf zur Kirche oberhalb von Lavant.

Der kleine Ort liegt nicht weit von Lienz zwischen der Drau und den Bergen der Lienzer Dolomiten. Heute deutet im Ort wenig darauf hin, aber in der Spätantike war Lavant eine bedeutende Siedlung, die sogar Sitz eines Bischofs war. Für die Bewohner der unten im Tal gelegenen Römerstadt Aguntum war Lavant immer ein Zufluchtsort.

Die Reste der frühchristlichen  Bischofskirche wurden ausgegraben und werden auch aktuell noch archäologisch untersucht. 

Die Mauerreste liegen am Kirchbichl, einem Hügel oberhalb von Lavant. Dieser ist noch immer Standort eines Kirchengebäudes, nämlich der barocken Wallfahrtskirche St. Ulrich.

Vom Friedhof, der die Kirche umgibt, überblickt man das gesamte Lienzer Becken und das Drautal sowie die umliegenden Gebirgsgruppen.

Am Fuß der Berge liegt im Nachbarort der kleine Tristacher See. 

Auf den Bildern sieht er recht idyllisch aus, aber ein Hotel, Strandbäder und ein Campingplatz am Ufer sowie ein großer Parkplatz lassen darauf schließen, daß hier im Sommer bei schönem Wetter einiges los ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*