Rattenberg

Visite de la ville la plus petite  d’Autriche.

Rattenberg gilt als kleinste Stadt Österreichs. Und tatsächlich besteht die zwischen den Inn und den Schloßfelsen hineingezwängte Altstadt lediglich aus einer Handvoll Straßen.

Das heute nur knapp 500 Einwohner zählende Städtchen wurde im Zuge des Schwazer Silberbergbaus wohlhabend, und zahlreiche Altstadthäuser stammen auch noch aus dem 16. Jahrhundert, als der Silberbergbau im nahegelegenen Schwaz seine Blütezeit erlebte. Schon vorher hatte in der Stadt die später heiliggesprochene Notburga gelebt. Das Haus der Tiroler Volksheiligen steht in der Altstadt.

Ausgesprochen schön ist der Blick vom Schloßfelsen mit der Burgruine. 

Der Inn hat derzeit, wie man sieht, viel Wasser und starke Strömung: Die Schneeschmelze nach dem Winter macht sich bemerkbar.

Petite ville, petit lapin: Rattenberg vaut le détour.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*