Bordeaux: Monument aux Girondins

Anderen Girondisten ist das Monument des Girondins gewidmet. Es steht auf der riesigen (12ha großen – bitte selbst in Fußballfelder umrechnen) Place des Quinconces, einem der größten Plätze Europas. Hier stand bis zur Französischen Revolution das Château Trompette.

Die Girondisten waren eine der wesentlichen Gruppen während der Revolution und kamen vor allem aus Bordeaux und Umgebung. Aus dem großbürgerlichen Lager stammend und eher gemäßigt, wurde ein Großteil der Abgeordneten 1793 nach der Machtübernahme durch die Sansculotten und Jakobiner hingerichtet.

Das Denkmal entstand 100 Jahre später. Auf einer Säule steht die Siegesgöttin. Flankiert wird sie von zwei monumentalen Brunnenanlagen, die die Garonne und die Dordogne symbolisieren.

Die Figuren, die den Sockel des Denkmals und die Brunnen bevölkern, stammen von Achille Dumilâtre. Hübsch, hübsch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*