James und Ernest…

…und John. Vorarlberg verbindet man nicht unbedingt mit Klassikern der englischsprachigen Literatur. Aber es gibt diese Verbindungen, sogar mehrere.

In Schruns verbrachten Ernest Hemingway und John Dos Passos* einige Zeit. Hemingway schrieb hier an seinem Roman “Fiesta”, und die in Schruns verbrachten Winter fanden auch ihren Niederschlag in der Kurzgeschichte “Schnee auf dem Kilimandscharo”. Im Zentrum von Schruns steht sein Denkmal.

* “Manhattan Transfer” – das 1925 erschienene amerikanische Pendant zu Döblins Großstadtroman “Berlin Alexanderplatz”. Gelesen? Nein? Nachholen!

In Feldkirch erinnert man sich an James Joyce, der mehrfach hier war und der anläßlich eines Aufenthaltes im Hotel zum Löwen (Bild unten) im Jahr 1932 sagte, am Bahnhof von Feldkirch habe sich 1915 (als er auf der Durchreise von Triest nach Zürich hier war) das Schicksal des “Ulysses” entschieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*