Feldkirch

Feldkirch, westlichste Stadt Österreichs und zweitgrößte Stadt Vorarlbergs, gilt als heimliche Hauptstadt des Bundeslandes. Oberhalb der Altstadt von Feldkich steht die Schattenburg, im Mittelalter der Stammsitz der Grafen von Montfort. Von hier läßt sich die Altstadt gut überblicken.

Die Altstadt entstand zusammen mit der Burg in der Zeit um 1200 als hochmittelalterliche Stadtgründung auf schachbrettartigem Grundriß; vielfach haben sich noch die Arkadengänge erhalten.

Modern ist hingegen das Montfort-Haus, ein erst kürzlich eröffnetes Kongreß- und Kulturhaus.

Und apropos moderne Architektur: Da war ja noch was. Andelsbuch! Der Ort bietet auch noch das Gebäude des “Werkraum Bregenzerwald”. Ha!

Bei dem Knoten im Vordergrund handelt es sich übrigens entweder um das Ende der Gleisanlagen am alten Bahnhof – oder um Kunst. Oder halt beides. 

Und auch in Wolfurt geht’s modern zu (u.a. in Form der Musikschule).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*