Steyr. Vorwärts.

Über die Eisenstraße geht’s nun aus der Steiermark hinaus und hinüber nach Oberösterreich.

Der Name der Steiermark leitet sich von der Stadt Steyr ab, obwohl Steyr heute oberösterreichisch und also gar nicht (mehr) steirisch ist.

Der Name Steiermark kam im Mittelalter auf, als die Traungauer Grafen, die ihren Stammsitz in Steyr hatten, die Herrschaft über die damals noch Mark oder Mark Karantanien genannte Region übernahmen.

In Steyr war ich während der letztjährigen Tour schon. Daran, daß es eine ausnehmend schöne Stadt ist, hat sich seitdem nichts geändert.

Heuer lag der Besuchsschwerpunkt daher auch nicht in der Altstadt, sondern an der Volksstraße, wo der 1919 gegründete SK Vorwärts Steyr zuhause ist, ein Verein mit Wurzeln im Arbeitermilieu, treuen und lautstarken Anhängern und einem engen und atmosphärisch schönen Vorwärts-Stadion in Innenstadtnähe.

Statistisches: Vorwärts Steyr – Sturm Graz Amat. 1:1 (0:1). Regionalliga Mitte. 950 Zuschauer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*