An der Mur

Zwischen Spielfeld und Bad Radkersburg bildet die Mur den Grenzfluß zwischen Österreich und Slowenien. Die Landschaft wird, wenn man von Spielfeld aus ostwärts fährt, immer flacher, ganz anders als weiter westlich in den Weingebieten. Und auch die Dörfer haben schon ein deutlich anderes Aussehen, zum Beispiel Mureck:

Die Mur selbst ist hier schon recht breit und hat vor allem hohes Tempo, auch wenn es auf dem Bildern eher idyllisch wirkt.

Bei Mureck kann man durch die Auwälder am Murufer wandern. Hier steht auch die alte Schiffmühle in der Mur, ein seltenes Baudenkmal.

Bad Radkersburg wollte ich eigentlich auch hier beschreiben, aber das war so hübsch, das kriegt einen eigenen Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*