Nymphenburg

Sitze gerade hier

und schaue auf den Apollotempel von Leo von Klenze.
Die bayerischen Herzöge waren mit den Baumaßnahmen in Schleißheim wohl noch nicht ausgelastet, uns so entstand 1715-26 das Schloß Nymphenburg als barocke Sommerresidenz. 

Das ist nur ein Teil der Anlage; mit einer Gesamtaufnahme wäre auch die Panoramafunktion der Kamera überfordert. 

Der ursprüngliche Barockgarten wurde dann im 19. Jh. durch Ludwig von Sckell in einen Landschaftspark umgewandelt, heute eine 180 Hektar große wunderschöne Parklandschaft.
Was Nymphenburg und Bous übrigens eint: Probleme mit dem Maulwurf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*