Über diese Website

Willkommen im Reisehasenblog.

Reisehase??? Ja, genau.

Der Reisehase lag längere Zeit vernachlässigt in einer Schublade, bis ich ihn vor ein paar Jahren dort herausgezogen habe. Seitdem ist er bei jeder Reise dabei und hat neben mehreren Ländern in Asien (Thailand, Sri Lanka, Malaysia) auch einen nicht geringen Teil von Europa gesehen, von Schottland bis Kreta und von Estland bis Spanien. Ein Reisehase eben.

Geschrieben wird der Blog von mir: Carsten, 1971 im Saarland geboren, momentan im Ausland (= Baden) lebend, aber immer noch mit einem Fuß in der Heimat. Und schon früh kann man sehen, wo der Hase hinläuft.

Frühkindliche Prägung, offensichtlich.

Meine Interessen bestimmen natürlich, worum es in diesem Blog schwerpunktmäßig geht: Städte mit ihren kunst- und kulturgeschichtlichen und architektonischen Aspekten; Landschaften, die ich gerne beim Wandern entdecke; Fußballthemen (gerne mit Blick in die Historie von Vereinen oder Stadien); Zisterzienserklöster (die ich, speziell für Frankreich, ausführlich auf meiner anderen Homepage vorstelle), Kulinarisches (gerne in Form regionaltypischer Spezialitäten). Eine ganz normale Mischung also. Finde ich jedenfalls.

Ich mag es, neue Länder und Städte kennenzulernen und bin im Rahmen der Möglichkeiten gerne mehr Reisender als Tourist, denn: “Der Tourist zerstört, was er sucht, indem er es findet.” (Hans Magnus Enzensberger). Falls möglich, versuche ich, auch etwas hinter die Kulissen zu blicken und auch mal Nebenstraßen zu benutzen. Wenn es dann noch eine interessante Geschichte zu erzählen gibt und sich interessante Photo-Motive finden lassen: Um so besser! 

Die Bilder hier im Blog sind meist mit dem Smartphone gemacht, also technisch nicht unbedingt brilliant, aber zumindest brauchbar. Die Spiegelreflex ist zwar immer dabei, aber diese Bilder einzubinden ist etwas arg kompliziert, wenn ich unterwegs bin. Niemals dabei übrigens, weil ich mir diese Peinlichkeit nicht antun möchte: Ein Selfie-Stick.

Mein Lieblingsland ist Frankreich, das zweifellos schönste Land der Erde.

Natürlich bin ich, mit dem Reisehasen unterwegs, auch auf der Suche nach Hasenbezugspunkten. Da wird man nicht überall fündig, aber doch überraschend oft. In Berlin gibt’s die Hasenheide (und im Grunewald den Hasensprung), in Rotterdam drei Hasenskulpturen vor dem naturhistorischen Museum, und in Laupheim die Hasenstraße (in der das Stadion des FV Olympia zu finden ist). Mein ganz persönlicher Lieblingsort diesbezüglich: Das Stadthistorische Museum in München, wo in der Puppenspielabteilung der Held meiner Jugend lebt: Der Hase Cäsar. Der mutige Hase Cäsar. 🙂

Der Schwerpunkt des Blogs liegt zwar (trotz der oben erwähnten  Einschränkung) auf den Photos, aber ich habe ja nicht umsonst Germanistik studiert und lange als technischer Redakteur gearbeitet. Also gibt es auch viel zu lesen, und je interessanter eine Stadt oder Region ist, umso mehr läßt sich von dort erzählen. Und vielleicht liest es sogar jemand.

Dieser Blog ist eine reine Freizeitbeschäftigung meinerseits und rein privat. Deshalb gibt es hier auch keine Werbung und keine bezahlten Jubelartikel über Restaurants, Hotels oder Konsumartikel. Die Begeisterung über schöne Orte oder Momente teile ich gerne und freiwillig, und wenn ich den einen oder anderen dazu animieren könnte, einen hier beschriebenen Ort zu besuchen, wäre ich schon zufrieden. Alle Photos und Texte stammen von mir. Zitate sind natürlich entsprechend gekennzeichnet. Ebenso schreibe ich es dazu, falls ich einmal ein Bild einbinden sollte, das ich nicht selbst gemacht habe.

Von den Fußballthemen erzähle ich übrigens auch hin und wieder im Zeitspiel-Magazin, für das ich nebenbei als Redakteur arbeite und zu dem ich regelmäßig Texte und Photos beisteuere. Interessierten Hasenblog-Lesern sei also www.zeitspiel-magazin.de empfohlen.

Ein Kommentar zu „Über diese Website

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*