Gornja Radgona

Gornja Radgona (Oberradkersburg) ist die slowenische Grenzstadt am südlichen Ufer der Mur. Der Ort hat gut 8.000 Einwohner und damit mehr als doppelt so viel wie die österreichische Nachbarstadt Radkersburg.

Es ist eine gemütliche, ruhige und etwas verschlafene Kleinstadt, in der außer in ein paar Cafés wenig los ist. Hotels gibt es nicht; übernachten müßte man drüben in Österreich. Und auch die noch recht neue Promenade an der Mur (im Bild rechts hinter der weißen Mauer noch zu erahnen) ist an diesem Samstagnachmitag nicht gerade überlaufen.

Es gibt einige repräsentative Gebäude…

…und nur sehr vereinzelt Gebäude, die noch nicht perfekt restauriert sind.

Mit einer ganzen Reihe von Portraitbüsten ehrt Gornja Radgona wichtige Persönlichkeiten.

Und noch mehr Skulptur: Im Stadtpark steht ein Kuß.

So heißt die Skulptur, und ja, der Titel paßt. Schönes Werk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*