Paternion

Am vierte Tag heißt es leider Abschied nehmen von Winklern und vom Hotel Tauernstern. Die heutige Etappe führt ein gutes Stück quer durch Kärnten. Durchs Mölltal geht es ostwärts, vorbei an Spittal an der Drau. Die Stadt kenne ich aber schon. Der erste Halt des Tages ist daher Paternion.

Ich mag ja solche schön klingenden Orrsnamen. Hermagor (siehe gestern) gehört auch dazu. Beide Ortsnamen kommen übrigens von lokal verehrten Heiligen: Hermagoras dort, Paternianus hier. Den Brunnen im Ortszentrum ziert allerdings eine Waldfrau aus einer lokalen Erzählung.

Etwas drau-abwärts liegt Feistritz/Drau. Hier mündet der Weißenbach und macht das schöne türkisblaue Wasser der Drau schmutzig.

Spätestens im Wörthersee ist davon aber nichts mehr zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*