Leogang

Nur ein paar Kilometer westlich von Saalfelden liegt Leogang.

Im Norden des Ortes ragen die Leoganger Steinberge auf. Man könnte auch “dräuen” schreiben. Steht das Verb eigentlich noch im Duden oder mußte es weichen, um angeblich Wichtigerem, also Wörtern wie z.B. “Binge-Watching”, Platz zu machen?

Für diesen schönen Blick auf den Ort muß man auch gar nicht weit wandern. Und nach Osten, in Richtung Steinernes Meer, ist der Blick auch lohnend.

Auch hier dräuen die Felsmassive.

Im Ort findet sich auch Kunst (jedenfalls gehe ich mal stark davon aus, daß es das ist und nicht etwa das Leoganger Radreifendepot).

Angesichts der idyllischen Lage mitten in den Bergen mag es überraschen: Leogang ist ein alter Bergwerksort. Man förderte hier lange Zeit Erze, vor allem Kupfer und Blei.

Es gibt ein Bergwerksmuseum und ein Schaubergwerk.

Ab morgen finden hier in Leogang übrigens Rad-Weltmeisterschaften (Mountainbike) statt. Die meisten Fahrer sind schon vor Ort und fahren sich ein; ich sehe deutsche, slowenische, französische (allez! allez!) und schweizer Trikots. Ich bin zwar dafür einen Tag zu früh dran, verpasse aber nichts, denn Zuschauer wären sowieso nicht zugelassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*