Nettelstedt

Die Handball-Bundesliga war in den 80er Jahren keine Großstadt-Liga. So lernte ich viele kleine Orte kennen, die ich mühsam im Shell-Atlas suchen mußte: Großwallstadt, Hofweier, Hüttenberg, Gensungen… In Ostwestfalen wurde ich gleich zweimal fündig: Da gab es Grün-Weiß Dankersen (bei Minden) – und den TuS Nettelstedt.

Nettelstedt war Gründungsmitglied der Handball-Bundesliga und holte 1981 sogar einen Europapokal in das 3.000-Einwohner-Dorf. Lokalrivale Grün-Weiß Dankersen war sogar noch erfolgreicher (3x Deutscher Meister). Nettelstedt selbst hat wenig Spektakuläres zu bieten. Die Dorfkirche ist ein schlichter Nachkriegsbau:

Sehenswert ist aber unbedingt die Landschaft in der Umgebung, und zwar das Große Torfmoor. Das kriegt aber seinen eigenen Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*