Holzminden und Bevern

Nun geht’s aber hinunter zur Weser. Schwerpunkt im ersten Teil dieser Tour ist das Weserbergland, speziell das Wesertal zwischen Beverungen im Süden und Bodenwerder im Norden. Und hier ist der namensgebende Fluß:

Bei Holzminden fliest die Weser ruhig dahin. Und was gibt’s in der Innenstadt von Holzminden? Naja, Ihr wißt schon…

Im nahegelegenen Bevern steht ein Schloß, das quasi als Typenbau der Weserrenaissance dienen könnte.

Ja, was die Beleuchtung angeht, kommt man für die nach Westen ausgerichtete Hauptfassade wohl besser erst am späten Nachmittag statt vormittags um 11 Uhr. Im Innenhof geht’s aber.

Bauherr des Schlosses war ein gewisser Statius von Münchhausen. Der Nachname ist bekannt, aber dafür sorgte ein anderes Familienmitglied, dem wir später noch begegnen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*