Büraberg

Am Rand eines Fritzlarer Stadtteils steht auf dem Büraberg diese recht unscheinbar wirkende Kapelle.

Man sieht es der schlichten Kapelle nicht unbedingt an, aber St. Brigida war einmal eine Bischofskirche und Zentrum eines kurzlebigen Bistums (im 8. Jahrhundert durch Bonifatius gegründet). Der Kirchenbau stammt in Teilen (vor allem die Chorwand, die ich allerdings nicht gesehen habe, weil die Kirche geschlossen war) noch aus dem 6. oder 7. Jahrhundert und gehört damit zu den älteste Kirchenbauten in Deutschland.

Der Stadtteil übrigens heißt Ungedanken. Die hessischen Ortsnamen faszinieren mich immer wieder: Von Linsengericht über Hüttengesäß und Katzenelnbogen bis Niederbrechen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*