Schmallenberg

Die Stadt hat einen planmäßig angelegten Stadtkern, mit zwei langen schnurgeraden Hauptstraßen und kurzen Querstraßen dazwischen. Diese Art geplanter Neustadt haben auch andere Orte hier im Sauerland, Arnsberg zum Beispiel. Im Falle Schmallenbergs war Karl Friedrich Schinkel verantwortlich, der sonst ja im fernen Berlin tätig war. Das Sauerland war nach dem Wiener Kongreß zu Preußen gekommen.

Zu Schmallenberg gehört heute auch Grafschaft, wo die Benediktiner im 11. Jahrhundert ein Kloster gründeten. Die Anlage wurde in der Barockzeit neu errichtet. Heute gehört das Kloster einem Frauenorden, der nach dem Zweiten Weltkrieg hier einzog.

Im Hintergrund sieht man schon das nächste Ziel des Reisehasen: Den Wilzenberg, einen der bekanntesten Berge des Sauerlandes. Dort hinauf geht es aber nur zu Fuß. Wenn man die Marienkapelle erreicht hat, ist man schon fast am Gipfel angekommen.

Ganz oben steht dieser sehr hübsche Turm, eine 1893 errichtete Stahlkonstruktion.

Nach 84 Stufen bietet sich ein kompletter Rundblick über das zentrale Sauerland und auf Schmallenberg unten im Tal der Lenne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*