Altötting

Von Straubing geht’s heute ein gutes Stück weitet südlich und auch gleich wieder hinaus aus Niederbayern, denn der Landkreis Altötting gehört schon zu Oberbayern. Man passiert Orte mit interessanten Namen: Wurmannsquick, Titlmoos, Elsbeth, Lalling…

Was sich gegenüber gestern nicht geändert hat: Das Wetter.

Empfehlung vom Reisehasen: Laß Dich nie von der Wettervorhersage von Deinen Reiseplänen abhalten!

Allerdings zieht der Himmel gegen Abend dann aber doch zu, und bald sind auch die ersten Schneeflocken in der Luft. Angekündigt ist ein Sturm, der sich im Lauf der Nacht dann aber doch mal wieder als zahm erweist und nur ein paar weiße Sprenkel in der Landschaft hinterläßt.

Über Altötting jedenfalls strahlt am Donnerstagmittag noch die Sonne vom blauen Himmel. Der Ort ist der wichtigste Wallfahrtsort in Bayern.

Im Zentrum steht die Gnadenkapelle, deren Außenwände mit Votivtafeln besetzt sind. Darunter sind viele Errettungen bei diversen Unfällen.

Man erfährt aber auch Geschichten wie die des Studenten Thomas Hank aus Hall: Der wurde wegen Mordes zum Tod durch Rädern verurteilt, was auch beinhaltete, daß man ihm mit einem schweren Wagenrad die Knochen brach, ehe man ihn aufs Rad spannte.. Doch er überlebte “13 grausame Rad-Stöße”. Und es wurde ihm “nur der linke Fuß abgestoßen”. Der Glückliche.

Wenn Deutschland 2005 schon Papst war, dann war es Altötting erst recht: Joseph Ratzinger, aus dem nicht weit entfernten Marktl, hatte immer schon enge Beziehungen zu diesem Marien-Wallfahrtsort. Sie haben auch schon einen Platz nach ihm benannt, mit Blick auf die Gnadenkapelle. Der große Platz um die Kapelle allerdings ist weiterhin der Kapellplatz. Er ist von vielen prächtigen Gebäuden umstanden: Kirchen, Hotels, das Rathaus der Stadt.

Auch der Devotionalienhandel blüht, ist aber deutlich dezenter als erwartet. Oder die rüsten im Frühling nochmal auf. Insgesamt jedenfalls ist das hübsche Zentrum der Wallfahrtsstadt, die sich auch als Herz Bayerns positioniert, sehr sehenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*