Laupheim

Der FV Olympia Laupheim ist irgendwann mal ziemlich hoch in meiner Sympathierangliste eingestiegen, als ich die Vereinsadresse erfuhr.

Hasenstraße 51. Da steht nämlich das Olympia-Stadion mit der Vereins-Geschäftsstelle.

Laupheim selbst ist aber auch jenseits dieser Straße eine Tour wert. Im Ortszentrum steht zum Beispiel das Schloß Großlaupheim mit kleinem, aber hübsch angelegtem Barockgarten.

Umrahmt wird es von weiteren sehenswerten Gebäuden, darunter die ebenfalls barocke Pfarrkirche.

Und hier noch ein paar weitere Impressionen vom Stadtrundgang. Der von der (unzuverlässigen) Wetter-App angekündigte Regen läßt weiter auf sich warten, wie man sieht.

Aus Laupheim stammt der Filmproduzent Carl Laemmle:

Er wanderte nach Amerika aus, gründete hier die Universal-Filmstudios und produzierte mehr als 1000 Filme, darunter zum Beispiel “Im Westen nichts Neues” und “Frankenstein”.

Mitten im Zentrum steht die Kronen-Brauerei:

Am Oberen Marktplatz steht einige schöne Gebäude, darunter auch ein Gasthof mit einem hübschen Namen.

Und dann geht’s wieder zur Hasenstraße und zum FV Olympia.

Direkt nebenan steht übrigens auch die alte Turnhalle aus dem Jahr 1927:

Leider spielt Olympia heute nicht im Stadion, sondern weicht kurzfristig auf den Sportplatz am Grasigen Weg aus. Das ist trotz des Namens nur ein schnöder Kunstrasenplatz. Hmpf. Bißchen steril, das.

Nützliches Wissen: Olympia Laupheim hat mal in einem Freundschaftsspiel (2004) den in Bestbesetzung angetretenen FC Bayern mit 2:0 geschlagen. 😚

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*