Next please

Ja watt denn? Schon wieder unterwegs?

Ja. Die kommende Woche hat für mich eh zwei freie Tage. Und außerdem kann ich die Baustelle vorm Haus einfach nicht mehr sehen (und hören).

Also: Hefte raus, mitschreiben! Das Thema für die kommende Woche lautet: Thüringen.

Gemäß eigener Werbung “das grüne Herz Deutschlands”.

“Aber seit wann sind Herzen grün?” fragt Rainald Grebe in seinem Lied über Thüringen, in dem das Land nur mäßig gut wegkommt: “Thüringen, das Land ohne Prominente / Naja gut. Heike Drechsler. / Aber die könnte auch aus Weißrußland sein (…) Im Thüringer Wald, da essen sie noch Hunde / nach altem Rezept zur winterkalten Stunde…”

Das ist, bei genauer Betrachtung, nicht sehr nett. Aber natürlich auch nicht ganz ernst gemeint.

Zumindest was die Prominenz angeht, ist es auch nicht ganz korrekt: Schließlich war Johann Sebastian Bach aus Eisenach. Und Thüringer waren z.B. auch Carl Zeiss und Alfred Brehm. Diejenigen, die man ganz besonders mit Thüringen verbindet, sind aber tatsächlich alle importiert: Luther auf der Wartburg, Goethe und Schiller in Weimar.

Der Reisehase hat trotzdem große Lust, sich das Land anzuschauen. Und zum Auftakt-Abendessen gab es nicht Hund, sondern Hirschkalb. Und das war sehr gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*