Fougerolles und das Pays de la Cerise

Fougerolles liegt auch im Val d’Ajol, allerdings icht mehr in Lothringen, sondern kurz hinter der Grenze in der Region Franche-Comté. Das sieht man spätestens am Kirchturm mit der für diese Region so typischen Haube.

Bekannt ist der Ort aber nicht für die Kirche, sondern für die Kirsche. Die werden hier schon lange angebaut und direkt vor Ort verarbeitet: Zu Saft, zu Marmelade, aber vor allem zu Obstler und Kirschlikör. 23 Brennereien gab es in Fougerolles in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Das Produkt heißt auch im Französischen “le Kirsch”.

Produziert wurde aber auch Absinth, den man stilvoll mit solchem Gerät genießen sollte.

Das Produktionsverbot für den Absinth, das der französische Staat 1915 verhängte, traf Fougerolles hart, denn es bedeutete für einen Teil der Brennereien damals das Aus. Ein paar Distillerien (Peureux, Lemercier, Devoille…) produzieren aber auch heute noch.

Etwas außerhalb befaßt sich ein Freilichtmuseum mit der Kirsche.

Das Écomusée du Pays de la Cerise ist in einer alten denkmalgeschützten Brennerei mit modernem Anbau untergebracht.

Es informiert über die Kirsche, ihre verschiedenen Sorten, die Ernte und die Verarbeitung. Und natürlich über den Prozeß des Brennens. Alles sehr schön präsentiert und interessant aufbereitet. Besuch lohnt sich.

Eingebettet ist das Museum in Streuobstwiesen, natürlich vor allem mit Kirschbäumen, die jetzt im April gerade in voller Blüte stehen.

Und weil Ostersamstag ist, findet heute die traditionelle Chasse aux Œufs statt.

2 Kommentare zu „Fougerolles und das Pays de la Cerise

  1. “Bekannt ist der Ort aber nicht für die Kirche, sondern für die Kirsche.”
    Pff, als ob ein Saarländer (lautsprachlich) den Unterschied kennen würde… 😇😅

    1. Ei joh. Immerhin weiß ich, wo das S hinkommt und wo nicht. 😉 Obwohl beide Wörter ja haargenau gleich ausgesprochen werden. 😁 Wääschde wat isch saan will?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*