Furth im Wald

Östlich von Cham liegt die Kleinstadt Furth im Wald.

In der ganzen Stadt sind Drachen sehr präsent:

Es gibt auch ein (momentan allerdings geschlossenes) Drachenmuseum, eine Drachenhöhle und den Drachensee. 

Grund hierfür ist der sogenannte Drachenstich, ein schon für das 16. Jahrhundert bezeugtes Volksschauspiel, das somit als ältestes  dieser Art in Deutschland gilt. Noch heute wird der Drachenstich jedes Jahr im Sommer aufgeführt. Und noch ein Rekord: Der bei den Aufführungen eingesetzte Drache ist der größte Schreitroboter weltweit. 

Die Tatsache, daß es Drachen*stich* heißt, läßt allerdings nicht unbedingt auf ein gutes Ende schließen – jedenfalls nicht für den Drachen… Das Relief am Alten Rathaus deutet das auch an…

Etwas außerhalb liegt der vor etwa zehn Jahren zum Hochwasserschutz angestaute Drachensee…

…mit einem Uferweg, der in der Nordhälfte sogar über schwimmende Inseln den See quert und in der Nähe der Staumauer einen markanten Startpunkt hat.

Am Ufer steht auch eine begehbare Skulptur, deren Spitze eine kleine Aussichtsplattform ist, von der man eine Aussicht auf den See hat – wenn man da durchpaßt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*