Lesachtal

Und noch ein Tal… 😉

Das Lesachtal ist ein Teil des Gailtals. Es verläuft in West-Ost-Richtung zwischen den Lienzer Dolomiten und den Karnischen Alpen. Das dünn besiedelte Tal ist schmal und recht wild; die kleinen Orte liegen hoch oben am Berghang, wie z.B. Sankt Lorenzen.

So etwas wie der Hauptort dieses abgeschiedenen Tals ist Maria Luggau mit Servitenkloster und großer Wallfahrtskirche.

Aus Liesing im Lesachtal stammt übrigens der Sprachforscher Matthias von Lexer, der mich durchs Germanistik-Studium begleitet hat, in Form seines mittelhochdeutschen Wörterbuchs (“der Lexer”).

Viel genutzt wurde die Wasserkraft: Es gibt einen Rundweg um Maria Luggau zu vielen alten Wassermühlen.

Nach Westen zu gehört das Tal dann nicht mehr zu Kärnten, sondern zu Osttirol. Das Tal wird breiter, wie hier bei Kartitsch.

Und in Obertilliach findet offensichtlich ein Hasentreffen statt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*