Am Brenner

Das Wipptal, ein südliches Nebental des Inntals, durch das der Bach Sill fließt, ist ein eher unbekanntes Alpental – ganz im Gegensatz zu der Paßstraße, die durch dieses Tal führt. 

Blick durchs Wipptal in Richtung Inntal:

Und in die andere Richtung, gen Sterzing:

Die Paßstraße ist die Brenner-Autobahn, mit 1370m Höhe die niedrigste Überquerung des Alpenhauptkammes und somit eine der wichtigsten Nord-Süd-Verbindungen Mitteleuropas. 2017 fuhren hier über 14 Millionen Fahrzeuge, also durchschnittlich fast 40.000 am Tag. Zu Ferienbeginn oder -ende auch mal deutlich mehr.

Eine der markanten Punkte dieser Autobahn ist die Europabrücke, die vielleicht nicht unbedingt die hübscheste ist, aber sie war mehrfache Rekordhalterin (die Brücke ist also in etwa vergleichbar mit Jarmila Kratochvílová)… 1963 fertiggestellt, war sie Europas höchste Brücke, bis sie 1973 vom Mala-Rijeka-Viadukt überboten wurde. Österreichs höchste Brücke sowie die höchste Balkenbrücke der Welt ist sie mit ihren 190 Metern Höhe über dem Tal der Sill noch immer.

Etwas talaufwärts liegt an der alten Brenner-Paß-Straße der Ort Matrei am Brenner (es gibt noch ein Matrei in Osttirol). Ohne die Brenner-Autobahn könnte man hier vermutlich gar nicht durch die Hauptstraße gehen und die alten Hausfassaden betrachten.

Sein Brot sollte man übrigens aus Matrei beziehen, denn:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*