Zwiefalten

Jetzt wird’s nochmal barock. Und wie!

Die Oberschwäbische Barockstraße hate ich ja schon erwähnt. Dazu gehört, als einer ihrer Höhepunkte, Zwiefalten mit seiner großartigen Benediktinerabtei.

Die ursprüngliche romanische Kirche des 1089 gegründeten Klosters wurde 1739 abgebrochen und bis 1765 durch einen Neubau ersetzt: Es ist ein Fest für Barock-Fans, denn Baumeister Johann Michael Fischer schuf einen der größten Kirchenräume Deutschlands – und eines der beeindruckendsten barocken Gesamtkunstwerke.

Impressionné: Le Lapin Baroque.

3 Kommentare zu „Zwiefalten

    1. 😨
      Bei einem derart monumentalen Klosterkomplex ist das Übersehen gar nicht so einfach. Respekt. 😉 Aber… da gibt’s noch einen Ort?? 🤔

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*