Sankt Ingbert

Neben der Eisenindustrie, dem Bergbau (mit dem Rischbachstollen gibt es auch ein Besucherbergwerk) und der Glasindustrie (die Vopelius’sche Glashütte wurde leider vor einigen Jahren abgerissen) prägte noch eine andere Branche die Stadt.

Dieses Symbol kennt man als Saarländer: Es stand für die Brauerei Becker, eine von gleich mehreren Brauereien dee Stadt.

1877 gegründet, zählte Becker zu den größten Brauereien der Region und exportierte weltweit. 1989 wurde die Firma dann von Karlsberg übernommen; Becker’s Pils zwar wird weiterhin produziert, aber nicht mehr in St. Ingbert.

Der auf dem Logo abgebildete Beckerturm ist heute das Wahrzeichen der Stadt. Der 41m hohe Sudhausturm ist ein Entwurf des Stuttgarter Architekten Hans Herkommer; er wurde 1925-28 errichtet, folgt unübersehbar den ästhetischen Prinzipien des Bauhauses und zählt zu den wichtigsten Denkmälern der Industriearchitektur im Saarland.

Fast zeitgleich entstand die Kirche St. Hildegard, die ebenfalls Anleihen an die Industriearchitektur nimmt.

Weniger hübsch allerdings (finde ich jedenfalls): Das Rathaus der Stadt.

Immerhin steht davor diese hübsche Skulptur.

Was bietet die Stadt noch? Das Geburtshaus des expressionistischen Künstlers Albert Weisgerber:

Und manches bleibt rätselhaft. 🤔

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*