Oiron (Addendum)

Nachtrag.

Da war ja noch das Krokodil an der Wand der Stiftskirche von Oiron, das ein großes Fragezeichen produzierte.

Recherchen ergaben: Ich bin nicht der Einzige, der nicht weiß, was es da macht:

http://www.lanouvellerepublique.fr/actu/le-crocodile-de-la-collegiale-d-oiron-garde-son-mystere

Na gut, zugegeben: Was es da macht, weiß ich natürlich; das ist ja relativ eindeutig: Rumhängen. Aber warum und seit wann, ist nicht bekannt. Es ist ein Nilkrokodil, stammt also definitiv nicht aus den Flüssen der Umgebung (was mich im Nachhinein mit Blick auf meine Moor-Wanderung deutlich beruhigt). 

Eventuell hat es ein Teilnehmer von Napoleons Ägypten-Feldzug mitgebracht; es kann aber auch schon älter sein. Eine Verbindung ins benachbarte Schloß ist wahrscheinlich, auch wenn ich mich frage, warum es dann nicht dort im Jagdzimmer bei Hirsch und Iltis hängt, sondern hier zwischen Herz-Jesu-Figur und Fürstengrab. Um zumindest die Frage des Alters zu klären, wird aktuell eine C14-Untersuchung erwogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*